Rituale zur Krebszeit – Woche 2

Die Krebszeit entspricht im Jahreslauf dem Sommerbeginn. Das kannst du daran merken, dass es jetzt viele Früchte gibt, die du pflücken kannst. Johannisbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Kirschen. Es ist die Zeit, wo Mutter Natur uns an jedem Wegesrand Nahrung anbietet.

Nutze diese Woche eine Yogaübung, um dich den inneren Quellen deiner Kraft zuzuwenden. Eine Yogaübung wirkt nicht nur auf deinen Körper, sondern auch auf deine Seele und deinen Geist.

Achte einmal darauf, was sich in diesen drei Bereichen abspielt. Vielleicht bist du zu Beginn der Woche mehr damit beschäftigt, körperlich die Übung richtig auszuführen und gegen Ende der Woche spürst du dann eine Verlagerung auf die seelische, beziehungsweise geistige Ebene. Bei dieser Yogaübung kannst du die vier Phasen einer achtsamen Körperübung durchlaufen:

1 – Yogahaltung einnehmen

2 – Eine Weile halten

3 – Yogahaltung auflösen

4 – Nachspüren

innere Kraftquelle spüren

  • lege dir eine Matte / Decke auf den Boden, oder suche dir in der Natur eine Stelle, an welcher der Boden angenehm ist (Rasenfläche etc.)
  • wähle dir bequeme Kleidung. Besonders die Beine sollten nicht eingeengt sein. Leggins / weite Hosen gehen gut.
  • setzt dich jetzt auf deine Füße. Wenn dir das nicht möglich ist, dann leg dir ein Kissen oder eine zusammengerollte Decke zwischen Po und Waden, sodass du gut sitzen kannst. Die Füße sind dabei lang, die Fußsohlen zeigen nach oben Richtung Himmel.
  • Beuge jetzt deinen Oberkörper nach vorn, atme dabei aus, lege deine Arme so auf den Boden, dass deine Ellenbogen nah bei deinen Knien liegen.
  • Wende nun deine Handflächen so, dass sie auch nach oben zeigen und lass deinen Kopf auf deine Unterarme sinken.
  • Geh nur so weit nach vorne, wie es dir angenehm ist, der Kopf muss nicht unbedingt die Unterarme berühren.
  • Entspann dich und atme eine kleine Weile ruhig ein und aus.
  • Löse die Übung wieder auf, indem du dich wieder aufrichtest und dabei einatmest.

TIPP

führe diese Übung erst mal allein durch, damit du ihre Wirkung spüren kannst.

Wenn du sie verinnerlicht hast, kannst du sie auch gemeinsam mit deinen Kindern durchführen.

Denk dir doch eine kleine Geschichte dazu aus. Hier ein paar Worte zur Anregung:

Prinzessin Himmelweit – Juwelensuche – der innere Raum der Geheimnisse – Verbeugung vor dem Regenbogen – Versunkene Schätze der Erde …

Ich wünsche Dir und deinen Kids eine entspannte Woche.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo, ich bin Sonja,

meine Blogbeiträge zum Thema

ganz entspannt mit Kindern leben

findest du hier in regelmäßigen Abständen.