Rituale in der Zwillingszeit – Woche 1

Die Zwillingszeit entspricht im Jahreslauf dem Frühlingsende. Das kannst du daran merken, dass die Temperaturen bereits sommerlich werden und die ersten Früchte reifen.

Heute möchte ich dir folgende Atemübung zeigen, die dich und dein Kind mit der inneren Stille in Kontakt bringt.

Die Lotosblüte wächst tief unten im Schlamm und ihre Kraft steigt durch das Wasser nach oben Richtung Licht. Wenn du diese Übung mit deinem Kind / deinen Kindern machst, erkläre ihnen, dass es bei dieser stillen Atemübung darum geht, sich vorzustellen, dass der Alltag (also die Schule, Stress mit der Freundin etc) dem Schlamm entspricht und die Öffnung der Blüte der eigenen inneren Stille entspricht.

Es geht bei dieser Übung darum, dass die eigene innere Stille gespürt wird und – so wie die Blüte – Sonnenlicht tankt.

Daher wäre es wunderbar, diese Übung im Freien zu machen, damit die Sonne tatsächlich spürbar ist.

Wenn du diese Übung öfter machst, dann gelingt es auch drinnen, sich das Sonnenlicht vorzustellen, wie es in die innere Stille scheint.

Atemmeditation – Lotosblüte

  • setze dich bequem so hin, auf den Boden, einen Stuhl oder einen Hocker, dass deine Wirbelsäule gerade ist und frei schwingen kann (also nirgends anlehnen).
  • wenn du gut sitzt, schließe deine Augen und wende deine Aufmerksamkeit jetzt deiner Atmung zu.
  • beeinflusse deine Atmung nicht, sondern schau innerlich einfach zu, wie dein Körper alleine ein und ausatmet. Das kann zu Beginn eine Weile dauern, bis du den Impuls, in die Atmung einzugreifen, loslassen kannst.
  • nun stell dir vor, wie deine innere Lotosblüte, deine innere stille Blume sich dem Licht / Sonnenlicht zuwendet
  • spüre, wie deine innere Lotosblüte vom Sonnenlicht genährt wird.
  • mach das eine kleine Weile (zu Beginn mit Kindern reichen da schon 5 Minuten)
  • dann nimm bewusst einen tiefen Atemzug und öffne deine Augen wieder.
  • komm ganz im Hier und Jetzt an – reck und streck dich ein bisschen.
  • bleib ein paar Augenblicke mit geöffneten Augen sitzen und spüre, wie es dir jetzt geht.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo, ich bin Sonja,

meine Blogbeiträge zum Thema

ganz entspannt mit Kindern leben

findest du hier in regelmäßigen Abständen.